Oops, an error occurred! Code: 20170426060755795ebd0a
Home » Die PH » Profil und Leitbild » Stiftung Deutschdidaktik

Stiftung Deutschdidaktik

„Stiftung Deutschdidaktik“ fördert die Vermittlung der deutschen Sprache und Literatur

An der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) wurde 2006 eine neue Stiftung eingerichtet. Gründer der Stiftung ist Professor Dr. Kaspar Spinner, emeritierter Professor für Deutschdidaktik an der Universität Augsburg. Ziel der Stiftung ist, die Vermittlung der deutschen Sprache und Literatur zu fördern. „An einer Hochschule für Lehrerbildung sehe ich die Stiftung besonders gut aufgehoben", begründet Professor Spinner die Trägerschaft der PH Weingarten. Er wolle selbst einen persönlichen Beitrag zur Förderung der Deutschdidaktik leisten, erläuterte er die Gründung der Stiftung, die er mit 100.000 Euro Stiftungskapital ausstattete. Inzwischen stiftete er weitere 60.000 Euro hinzu.

Kontaktperson ist der Vorsitzende des Kuratoriums:

Prof. Dr. Dr. hc. Kaspar H. Spinner
Universität Augsburg
E-Mail: spinner(at)phil.uni-augsburg.de

Weitere Mitglieder des Kuratoriums sind:
Prof. Dr. Matthis Kepser (Universität Bremen), Prof. Dr. Werner Knapp (PH Weingarten), Kanzler Gregor Kutsch (PH Weingarten), Prof. Dr. Jakob Ossner (PH St. Gallen).

Die Erträge des Stiftungskapitals werden für die jährliche Vergabe eines Förderpreises eingesetzt. Gefördert werden sollen junge Wissenschaftler, die sich besonders um die Vermittlung der deutschen Sprache und Literatur verdient gemacht haben. Erstmalig wurde der Preis im Rahmen des Symposions Deutschdidaktik in Weingarten an Thorsten Pohl (2006) verliehen.

Preisträger:

  • 2006 Symposion in Weingarten: Thorsten Pohl
  • 2008 Symposion in Köln: Christoph Bräuer
  • 2010 Symposion in Bremen: Daniel Nix
  • 2012 Symposion in Augsburg: Dorothee Wieser
  • 2014 Symposium in Basel: Daniel Scherf

Alle Informationen und Kontakt zur „Stiftung Deutschdidaktik“ finden Sie hier: http://symposion-deutschdidaktik.de